Verfasst von: [aapa] | 24. September 2008

Neue Antifagruppe in der Region: Gründungsaufruf der „Roten Antifa Eggenfelden“

Rote Antifa Eggenfelden
Gründungserklärung

„Es gibt nur einen Ausdruck für die Wahrheit:
Den Gedanken, der das Unrecht verneint.“
Theodor W. Adorno

Wer den Faschismus bekämpfen will, muss ihn zuallererst verstanden und seine Ursachen ergründet haben. Der Faschismus entwächst einer kapitalistischen Krise, daher vertreten wir die Ansicht, dass jeder aktive Antifaschist ebenso einen aktiven Antikapitalismus betreiben muss. Wer sich in Folge dessen also der Klassenanalysen eines Karl Marx bedient, darf nicht vergessen wie leicht die Schriften dieses zweifelsohne wichtigen Theoretikers entstellt werden können und in welch antizivilisatorische Raserei kollektivistischer Marxismus führen kann. Daher verinnerlichen wir obigen Satz von Prof. Theodor W. Adorno um ihn zur Leitmaxime unseres kommunistischen Zusammenschlusses zu erheben.

Wir sind Kommunisten. Wir sind für ein Leben, in dem der Bedarf einer Gesellschaft ihren Bedürfnissen nach und ohne Einschränkung materieller oder geistiger Art geplant wird. Wir treten daher für eine Gesellschaftsform ein, in der der Schaffende (sei dies der Arbeiter oder der Intellektuelle) die Verteilung aller Gebrauchsgegenstände selbst in die Hand nimmt und sinnvoll regelt und in der barbarische Auswüchse wie der Faschismus unmöglich gemacht werden. Prall gefüllte Schaufenster und die ewige Konkurrenz ums Geld werden dadurch überflüssig und sollen der Vergangenheit angehören. Da der Faschismus und seine Ausprägung deutscher Form, der Nationalsozialismus, in der kapitalistischen Ökonomie wurzeln, müssen diesen Auswüchsen die wirtschaftlichen Grundlagen genommen werden, da sonst einer Hydra Köpfe abgeschlagen und alle antifaschistischen Bemühungen ins Leere laufen würden. Bürgerlich-antifaschistische Gruppierungen sind daher ebenso nutzlos wie Parteiverbote und nur auf der Basis einer generell kommunistisch organisierten Gesellschaft wird es möglich sein, sein Leben frei und individuell zu gestalten: unabhängig von sogenannten Rassen, von Hautfarbe, Herkunft oder Geschlecht, unabhängig von sozialem Rang und finanziellem Status.

Aus diesen Gegebenheiten ziehen wir den einzig logischen Schluss und beginnen auf den Marxismus und die vielen Möglichkeiten, die er bietet, aufmerksam zu machen und rufen alle Mitbürger auf, sich der Wahrheit nicht länger zu verschließen, trotz oder vielmehr gerade wegen der kapitalistischen Produktionszwänge sich zu informieren, zu bilden, radikale Kritik zu äußern und aktiv zu werden – für sich selbst, für das eigene Leben, das mehr sein könnte als es eben heute ist.

Für den Kommunismus und ein selbstbestimmtes, vernunftbegabtes Leben. Gegen Kapitalismus, Antisemitismus, Rassismus, Sexismus und Diskriminierung in jeder Form!

Schließ dich uns an und hilf dir selbst!

Alerta alerta antifacista! Evviva il comunismo e la libertà!

September 2008

Veröffentlichung auf dem Blog der [aapa] auf Bitte der Roten Antifa Eggenfelden // in nostalgischer Form als PDF


Kategorien