Verfasst von: [aapa] | 13. Mai 2007

8. Mai – Wir feiern!

An der Demo am 12. Mai 2007 durch die Passauer Innenstadt beteiligten sich etwa 100 AntifaschistInnen und feierten lautstark das Ende des Nationalsozialismus vor 62 Jahren. [ Kurzbericht & Bilder ]

Liberation-Demo Passau 2007

Am 8. Mai 1945 setzten die Armeen der Sowjetunion, Großbritanniens, der Vereinigten Staaten von Amerika sowie deren verbündete Einheiten dem deutschen Projekt von Krieg, Eroberung und Vernichtung ein Ende. 62 Jahre nach diesem Tag der Befreiung Europas vom Nationalsozialismus wollen wir der Opfer des rassistischen und antisemitischen Wahns gedenken und vor allem der antifaschistischen Koalition von 1945 danken.
Um den 8.Mai 1945 gingen in ganz Europa, den Vereinigten Staaten von Amerika sowie der Sowjetunion Menschen auf die Straßen und feierten die Befreiung vom Nationalsozialismus. Der Tag der Kapitulation des deutschen Reiches ist auch heute noch in Frankreich, Russland, Polen, den Niederlanden und weiteren Ländern ein Feiertag.

In Deutschland wurde der 8. Mai weder im Jahre 1945 noch in den darauf folgenden Jahrzehnten als ein Tag zum Feiern verstanden.
Die überwältigende Mehrheit der Deutschen fühlte sich nicht befreit, sondern besiegt. Denn den 8. Mai als Tag der Befreiung feiern zu können setzt voraus, den Nationalsozialismus als Verbrechen anzuerkennen sowie einzugestehen, dass die eigenen Eltern und Großeltern zumeist keinen Widerstand geleistet haben und eine Intervention von Außen notwendig wurde.
Wenn heute ein deutsches Staatsoberhaupt bei Gedenkveranstaltungen die Befreiung als solche anerkennt, geht es meist darum , diese als Argument für neue machtpolitische Ansprüche zu missbrauchen. Nach dem Motto, dass Deutschland aus den NS-Verbrechen gelernt habe und es deshalb heute besser wisse als alle anderen.

Wir als AntifaschstInnen danken den Alliierten und ihren verbündeten Einheiten für die Niederschlagung des Nationalsozialismus und die Befreiung Europas.

SPASIBO! THANK YOU! MERCI!


Kategorien